Institut für Bergbau > Veranstaltungen > 23. Bohr- und Sprengtechnisches Kolloquium 2023

23. Bohr- und Sprengtechnisches Kolloquium 2023

Profil des Kolloquiums

Die erstmaligen Sprengarbeiten im Bergbau des Oberharzes im Jahre 1632 und die schnelle Ausbreitung der neuen Gewinnungs- und Vortriebstechnik in den Bergwerken um die damals selbstständigen Städte Zellerfeld und Clausthal können als einer der epochalsten Meilensteine in der Entwicklung der Bergbautechnik angesehen werden. Die ständige Weiterentwicklung über die Einführung der brisanten Sprengstoffe im Harz sowie die Erfindung des Dynamits im Jahre 1866 bis bin zu den hochmodernen Anwendungen im über- und untertägigen Betrieb der Rohstoffgewinnung zur heutigen Zeit waren und sind ein Garant zur Leistungsfähigkeit moderner Betriebe. Dabei war auch schon in den vergangenen Jahrhunderten stets von großer Bedeutung, sich über den Stand der Technik auszutauschen, um Innovationen oder Weiterentwicklungen zu verbreiten und abermals voranzubringen.

Das Institut für Bergbau der Technischen Universität Clausthal veranstaltet am 01. und 02. Februar 2023 das 23. Bohr- und Sprengtechnische Kolloquium.

In den vergangenen Jahren konnten wir bei den Kolloquien dieser Reihe jeweils über 300 nationale sowie internationale Teilnehmer in Clausthal begrüßen. Die Referenten stellten hierbei international eingesetzte Lösungen und innovative Projekte aus den Bereichen der Bohr- und Sprengtechnik vor.

Wir freuen uns darauf, Sie im Februar 2023 in Clausthal-Zellerfeld begrüßen zu dürfen!

 

Institut für Bergbau
Erzstraße 20
DE-38678 Clausthal Zellerfeld
Tel.: +49 (0)5323 / 72-3180

Kontakt per Mail: info@bus2023.de

Anreise und Übernachtungsmöglichkeiten

Hier finden Sie Informationen zu

 

 

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2022